Internationaler Therapeutenverband AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel SEKTION SCHWEIZ

APM-Kurse buchen: Detailansicht

Von:  05.05.2018   09.30
Bis:   06.05.2018   17.00

Die Kraft des Wandels

2017AW_6450890

Ziel dieses Workshops ist es, den bewussten und mitfühlenden Umgang mit den Themen Wandel und Vergänglichkeit zu entwickeln und zu vertiefen. Vorträge, Übungen und Austausch in der Gruppe werden ergänzt durch kurze meditative Achtsamkeitsübungen.

Alles ist im Fluss. Wandel vollzieht sich unaufhörlich - macht das Leben intensiv, vielfältig und lebenswert. Doch manchmal fühlt es sich auch ganz anders an: Man wehrt sich gegen eine Veränderung, obwohl alle Zeichen auf Loslassen und Neubeginn stehen. Oder eine Veränderung gelingt nicht und es breitet sich das Gefühl aus, festzusitzen und das Beste zu verpassen. Dies kennen wir aus der persönlichen Lebensgeschichte, sehen den Prozess jedoch auch täglich in der Arbeit mit Klientinnen.

Wandlungsprozesse sind immer wieder neu und werfen viele Fragen auf:



  • Wie kann ich Veränderungen selbst in Gang bringen und sie positiv unterstützen

  • Was kann ich dabei loslassen – und wie viel Beständigkeit brauche ich

  • Was hilft mir, auch solche Veränderungen zu akzeptieren, die ich nicht aufhalten kann oder die das Leben mir/uns einfach zumutet

  • Welche universellen Prinzipien stehen hinter dem Wandel

  • Wie kann ich Klientinnen und Klienten in Veränderungsprozessen positiv unterstützen


Für unsere seelische und körperliche Gesundheit ist es wichtig, dass wir in Zeiten, die spürbare Veränderungen mit sich bringen, nicht versehentlich in einen Lebens- und Arbeitsstil geraten, der unseren wichtigsten Wertvorstellungen zuwiderläuft. Daher gehen wir am zweiten Seminartag verstärkt der Frage nach, auf was in persönlichen Veränderungsprozessen zu achten ist und wie man trotz allen Wandels für sich Ruhe und individuelle Orientierungspunkte verankern kann. Die persönlichen Erfahrungen sind Grundlage für einen möglichen Transfer in den Praxisalltag.

Tineke Osterloh arbeitet selbständig als Coach und Beraterin in Berlin. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften hat sie sowohl in England wie auch in Südafrika mehrere Jahre in buddhistischen Meditationszentren gelebt und wurde als Meditationslehrerin ausgebildet. Sie ist Mutter zweier Teenager und Autorin zahlreicher Fachartikel und Bücher.

Spezielles:
inkl. 2 Mittagessen und Zwischenverpflegungen

Kurszeiten:
Sa: 09.30h - 17.30h / So: 09.00h-17.00h

Best. Stundenzahl:
12 Stunden

Anmeldung:
Buchungen direkt online (siehe unten) oder
Sekretariat APM, Monika Müller, 8400 Winterthur
Tel. 071 330 00 22

Zimmerreservation:
Romerohaus, www.romerohaus.ch oder Tel. 058 854 11 00
Tourist Information, Tel. 041 227 17 17, Fax 041 227 17 18 oder www.luzern.org


Kosten:  CHF 450.00 (Nicht-Mitglieder: CHF 500.00)

Kursleiter:  Frau Tineke Osterloh

Veranstalter:  Internat. Therapeutenverband APM nach Penzel, Sektion Schweiz

Ort:  Romerohaus, Kreuzbuchstrasse 44, 6006 Luzern, Tel.: 058 854 11 00

Buchbar bis:  06.04.2018

Diesen Kurs als Mitglied zu meiner Buchung hinzufügen

Diesen Kurs als NICHT-Mitglied zu meiner Buchung hinzufügen


-> Zurück zur Kursliste

Vertragsbedingungen

Allgemeine Informationen Vertragsbedingungen Fortbildung

Wir machen Sie daraufaufmerksam, dass die Kursgebühren* im Voraus bezahlt werden müssen. 
Bei Überbuchung entscheidet der Zahlungseingang. 
Anmeldungen nach Meldeschluss sind kostenpflichtig: CHF 15.00 
Die Bearbeitungsgebühren für Umbuchung, fristgerechten Rücktritt sowie alle anderen administrativen Aufwände (fristgerechte Absage krankheits-, unfallbedingt, etc.) beträgt CHF 50.00.
Bei kurzfristigen Rücktritten (auch krankheits- oder unfallbedingt, etc.) – in den letzten 4 Wochen vor Kursbeginn – wird die volle Kursgebühr berechnet. 
Wird ein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt, welche/r die Kriterien erfüllt und den Platz übernehmen kann, wird nur die Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 erhoben. 

Der APM-Verband, Sektion Schweiz, behält sich vor, einen Kurs bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Muss der APM-Verband, Sektion Schweiz, einen Kurs absagen, werden die Kurskosten rückerstattet. Regressforderungen können keine gestellt werden. Der APM-Verband, Sektion Schweiz behält sich Preisänderungen, z.B. infolge von Preisaufschlägen seitens der Kursorte, vor.



Fenster schliessen